TIERHEIM HEIDELBERG DES Tierschutzvereins für Heidelberg und Umgebung e.V.*
*Träger des Tierheims Heidelberg

Tierisch Hunger Station im Tierheim Heidelberg

Tierisch(er) Hunger wird im Heidelberger Tierheim gestillt

Einen im wahrsten Sinn des Wortes reich gedeckten Tisch erwartet Hunde, Katzen und Kleintiere von bedürftigen Tierhaltern  aus dem Einzugsgebiet von Heidelberg immer freitags bei der „Tierisch Hunger“-Station im Tierheim Heidelberg.

Um tierischen Wegbegleitern eine ausgewogene Ernährung bieten zu können, werden verschiedene Naß- und Trockenfutter an bedürftige Haushalte zur Versorgung ihrer Tiere ausgegeben. 

Gerade bei älteren Menschen mit bescheidener Rente und ALG2 Empfängern, die ein Haustier haben und sich liebevoll darum kümmern, übersteigen oftmals die Futterkosten die finanziellen Möglichkeiten. Die „Tierisch Hunger“-Station ermöglicht, dass in solchen Notsituationen die Tiere bei ihren Besitzern bleiben können Auch Obdachlose, oftmals auf Spenden direkt auf der Strasse angewiesen sind herzlich willkommen. Für die viereinigen treuen Begleiter können außer Futter auch warme Decken im Heidelberger Tierheim abgeholt werden.

Jeden Freitag von 14.00 bis 16.00 Uhr bekommen Berechtigte kostenlos Futter für Ihr Haustier als Wochen- oder Monatsration. Voraussetzung ist die Erbringung eines Nachweises der Bedürftigkeit und das der Bedürftige im Einzugsgebiet des Tierschutzvereins Heidelberg wohnt. Die Tierhalter weisen unter Vorlage ihres Sozialhilfe- bzw. Rentenbescheides, ihres Personal-ausweises und dem Impfpass oder entsprechendem Nachweis (z. B. Tierarztrechnung) nach, dass es das Tier gibt. Sie erhalten einen Berechtigungsausweis, in dem die Futterabholungen vermerkt werden. Dieser Ausweis ist bei jeder Abholung vorzulegen. Der Ausweis berechtigt zum Erhalt von zwölf Wochen- bzw. Monatsrationen. Danach wird der erneute Nachweis der Bedürftigkeit benötigt.

Doch es gibt nicht nur Tiernahrung sondern gegen eine kleine Spende auch Körbchen, Decken, Spielsachen, Katzentoiletten, Leinen, Halsbänder und andere Kleinigkeiten, die den tierischen Alltag im bedürftigen Haushalt erleichtern und verschönern. Besonderer Dank gilt der Wölfel-Lüders-Stiftung, durch deren großzügige Spende die Einrichtung „Tierisch Hunger“ im Heidelberger Tierheim erst ermöglicht wurde.