TIERHEIM HEIDELBERG des Tierschutzvereins für Heidelberg und Umgebung e.V.*
*Träger des Tierheims Heidelberg

Grüße vom neuen Zuhause

 

 Liebes Tierheim-Team,
zum Jahreswechsel ein Neujahrsgruß von Pelle (ehem. Niko). Vor gerade mal 5 Tagen habe ich Pelle bei Euch aus dem Tierheim geholt - schreckhaft, ängstlich und eher menschenscheu. Anfänglich hatte ich noch leichte Zweifel, ob mit Pelle alles reibungslos verläuft. - Wird er seine Angst ablegen? Wird er sich mit meinem Kater Henry verstehen? Wird die Zusammenführung klappen? Da ich aber schon einmal zwei Kater aus einem Animal Hoarding-Fall von Euch vermittelt bekommen habe, war ich optimistisch und hatte die Hoffnung, dass es auch mit Pelle irgendwann funktionieren wird. - Irgendwann? Was soll ich sagen?! Es ist ein kleines "Wunder" geschehen! 

Am Abholtag wurde er bereits von meinem Kater Henry freudig begrüßt, allerdings schien hier die Begeisterung vorerst eher einseitig. :-) Wir ließen Pelle also erst einmal in Ruhe. Er lag völlig verängstigt in der hintersten Ecke seiner Transportbox und wenn man sich ihm näherte fauchte er. Sein Essen bekam er an diesem Tag also erst einmal in seiner Transportbox. Am Folgetag konnte ich ihn bereits vorsichtig streicheln und nach der ersten zaghaften Berührung schnurrte er wie eine Nähmaschine, erkundete die Wohnung und tastete sich - im wahrsten Sinne des Wortes - an Henry an. Dieser war zwischenzeitlich dann nicht mehr ganz so begeistert von dem "Neuen", war eher skeptisch und auch leicht verwirrt. Es kam zwischendurch immer wieder zu kleineren Rangeleien, die sich aber mittlerweile gelegt haben. Mittlerweile findet Henry den "Neuen" absolut in Ordnung, mit Pelle kann er wunderbar toben und das was Pelle noch nicht wusste, z. B. im leeren Spülbecken in der Küche zu sitzen, hat er ihm teilweise auch schon beigebracht. :-) Pelle ist mittlerweile recht selbstbewusst, sehr anhänglich, sobald man sich ihm nähert fängt er an zu schnurren, gibt Köpfchen und er macht einen recht glücklichen Eindruck! Und genau das sind wir auch...glücklich!

Ich freue mich zu sehen, dass er sich bei uns wohlfühlt und er vermutlich diese Art von Aufmerksamkeit - die er in seinem vorherigen Leben vermutlich nie bekommen hat - nun sichtlich genießt. Er ist ein richtiger Sonnenschein, den wir nicht mehr missen möchten! Ich hoffe sehr, dass sich für die drei anderen Katzen und den Kater - natürlich auch für alle anderen Heimbewohner - auch bald geeignete Halter finden! Vielleicht verlieren sie ja auch bald Ihre Ängste und bekommen ebenso Vertrauen in einen Menschen - genau wie Pelle. (Hätte ich eine größere Wohnung ich würde alle nehmen...) 

Vielen Dank für die Vermittlung und die kompetente Beratung. Sie haben mir bei der Zusammenführung hilfreiche Tipps gegeben und es hat funktioniert. :-) DANKE! 

Aline R. mit Pelle & Henry

Liebes Team vom Tierheim Heidelberg,

vor ziemlich genau einem Jahr haben wir die beiden Katzenkinder Rocky und Flynn (damals noch Ronnie und Fiete) bei euch abgeholt. Seitdem sind die Beiden nicht mehr aus unserem Zuhause wegzudenken. Rocky (der schwarze) war vom ersten Tag an ein verschmuster Kater, der sein neues Zuhause gleich ausgiebig erkundet hat und dann ein zufrieden schnurrendes Nickerchen auf Herrchens Bauch eingelegt hat. Angsthase Flynn (der grau getigerte) hingegen ist als erstes unter das Sofa geflüchtet und hat die neue Szenerie erstmal ein paar Stunden von da aus beobachtet. Als abends der Futternapf kam, hat er sich doch rausgetraut. 

Lieblingsbeschäftigungen: Rocky: Fressen (am liebsten aus Flynns Napf), schmusen, dabei lauter schnurren als der Fernseher und sabbern wie ein Hund. Flynn: Rocky ärgern, Zimmerpalmen hochklettern, in Blumenkästen Pipi machen, frisches Thunfischsteak vom Tisch klauen. 

Wie ihr seht, geht’s den Kleinen prächtig. Bald ziehen sie mit uns in ein neues Zuhause, das fast doppelt so groß ist. Da gibt es dann ein eigenes Katzenzimmer, in dem sie ihre Kletterbedürfnisse in allen Dimensionen ausleben können. 

Wir bedanken uns auf diesem Wege nochmal bei Euch für die tolle Abwicklung damals und wünschen Euch (jetzt schon mal) eine schöne Adventszeit.

Beste Grüße aus Mannheim
Katrin S. und Tom H

Liebes Tierheim Team Wir wünschen euch frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.  

Nach einer guten Woche in unserem neuen Zuhause haben wir uns prächtig eingelebt und haben ganz viel Unsinn im Kopf. Besonders toll sind die vielen Streicheleinheiten die wir ständig einfordern können 

Viele Grüße aus Rauenberg

Xavi ( jetzt Rocky) und Flecki ( Charlie)

Liebes Tierheim-Team,

 Rick wohnt nun seit 4 Wochen bei uns und hat sich schon so richtig eingelebt. Er liebt es, mit uns zusammen die Gegend zu erkunden und spielt gerne mit anderen Hunden auf der Hundewiese. Zuhause kuschelt und spielt er gerne mit uns und braucht manchmal viel Aufmerksamkeit, aber er schläft auch gerne lange und kann sogar stundenlange ohne Probleme alleine bleiben, wenn es nötig ist. Inzwischen besuchen wir zusammen eine Hundeschule und lernen viel über die Erziehung von jungen Hunden. In unserer Nachbarschaft und unserem Freundeskreis ist er sofort zur Hauptattraktion erklärt worden und beeindruckt jeden mit seiner liebevollen und entspannten Art.

Wir sind sehr glücklich, Rick in unser Leben gelassen zu haben und freuen uns auf viele gemeinsame Jahre. 

Liebe Grüße Leonard, Felicitas & Rick



 

 NELLY,

 Hallo liebes Tierheimteam, nach anfänglichen Startschwierigkeiten im Bedienen der Laptoptastatur habe ich mich mittlerweile an alle Windows 1 bis 8 in meinem neuen Zuhause gewöhnt und wollte euch gerne einen ganz lieben Gruß aus meinem neuen Leben zukommen lassen. Ich weiß, dass meine Vermittlung nicht ganz einfach war, weil mein Frauchen ja leider nicht „um die Ecke“ wohnte, aber ich versichere euch, dass sich eure Mühe gelohnt hat! Hier habe ich mindestens zehn Kuschelbettchen und Decken zur Auswahl, die ich ausgiebig für meine Schönheitsschläfchen nutze, und ich glaube, ich habe seit ich hier ankam kaum eine Futtersorte zweimal fressen müssen. Frauchen meint, sie wolle sich erst einmal durch das komplette Sortensortiment testen, um herauszufinden, was gesund ist und mir am besten schmeckt, bevor sie sich zu schnell festlegt. Mir soll es Recht sein, Hauptsache mein Futter hat noch Biss und es ist ausreichend Soße dran. Die liebe ich nämlich (genauso wie Fleischwurst und Kochschinken). Frauchen sagt, dass sie letzteres nur außerhalb meiner Reichweite essen kann, da sonst die Tigerin in mir durchkäme…nun ja, ich esse halt gern. Damit man mir das nicht zu sehr ansieht, halte ich mich mit langen Federwedeljagden durch die ganze Wohnung fit oder beschäftige mich mit Gehirnjogging am Fummelbrett. Zum Ausgleich gibt’s abends immer Balkon-Yoga neben dem Katzenminzetopf und hinterher eine ausgiebige Schmusestunde mit Frauchen – entspannendes Bürsten inklusive. Dabei schnurre ich dann immer ganz laut und genieße es, endlich die Prinzessin im Haus zu sein.

Vielen lieben Dank nochmal für die Vermittlung, liebes Tierheimteam und ein ganz herzliches Miau aus dem neuen Zuhause, eure Tigress (jetzt Nelly) mit Familie

BELLA, Hallo zusammen,
möchte mich mal kurz bei melden, um euch mitzuteilen, dass Bella sich mittlerweile schon ganz toll eingelebt hat. Nach der ersten Nacht, dachte ich, das wird sehr lange dauern bis sie Vertrauen hat. Am zweiten Abend hat sie sich aber schon ganz freiwillig zu mir auf die Couch gelegt :-)
Seither verfolgt sie mich immer.. egal wo ich hingehe. Heute ist sie das erste mal liegen geblieben und erst aufgestanden als sie mich nicht mehr gesehen hat ;)
Sie spielt, futtert, ist ganz lieb und ist einfach nur eine ganz, ganz Süüüüße.
 Anbei noch ein Foto von letzter Woche.
Vielen Dank für die tolle Vermittlung und die kompetente Beratung.
 Herzliche Grüße Susanne & Bella

 

Hallo liebes Team vom Tierheim, hier ein kleiner Gruß von Major und Rose, die nunmehr Lemmy und Pepper heißen. Die beiden haben sich tierisch gut eingewöhnt. Pepper ist mittlerweile auch tagsüber Freigängerin und genießt das in vollen Zügen und klettert auf Bäume, jagt Mäuse und schmust alles an was nicht bei drei weggerannt ist. Lemmy  traut sich leider nur auf dem Balkon bis zur Katzentreppe. Wir hoffen aber ganz fest, dass er auch irgendwann raus geht, durch das Treppenhaus traut er sich leider auch nicht und er hat manchmal ganz heftige Angstmomente, da verkriecht er sich. Aber das ist meist schnell vorüber. Uns hat er voll angenommen, unsere Kids sind viel am Schmusen mit ihm und der schmeißt sich einem regelrecht in die Arme. Jammern kann er auch wunderbar, besonders wenn seine Pepper nicht da ist. Dafür ist er Weltmeister im Toben und Fußball spielen :) Die beiden lieben sich nach wie vor innig, nur sind die Interessen ein wenig auseinander, da Pepper meist müde ist wenn sie nach Hause kommt und Lemmy dann spielen will :-) Da zickt sie dann auch ordentlich :) Rundum, wir sind jetzt eine sechsköpfige Familie :-)

Ganz liebe Grüße, Familie Höhne

P.s.: Und sie fressen uns die Haare vom Kopf "lach"


LUCKY

Liebes Tierheim-Team,

es grüßt euch ganz herzlich aus Walldorf OPA LUCKY.

Mit meinen 13 Jahren bin ich auch nicht mehr der Jüngste und musste mich nach meinem Schlaganfall im Dezember erst wieder richtig aufrappeln. Mein Frauchen hat mir nun einen Hundebuggy gekauft, damit ich auch noch bei langen Spaziergängen mit meiner Hundefreundin Sola-Mia dabei sein kann. Trotz mancher Beschwerlichkeiten des Alters habe ich noch eine sehr gute Nase. Da habe ich mein Frauchen ganz schön verblüfft, als ich eines Tages kaum vorwärts gekommen bin und im Hundebuggy saß. Plötzlich roch ich eine läufige Hündin. Da waren alle Schmerzen vergessen,  ich bin aus dem Buggy gesprungen und habe versucht diese Golden-Retriever-Dame zu besteigen. Ihr werdet es nicht glauben: 1 Woche lang war das wie ein Jungbrunnen für mich. Sola-Mia war ganz schön eifersüchtig. Ich kann euch sagen: Rente mit einer jungen Freundin zu verbringen hält jung!

Euer OPA LUCKY

CHERRY

Hallo und ein glückliches, neues Jahr wünschen Euer ehemaliges kleines Persermädchen Cherry und Frauchen aus Schifferstadt.  Cherry hat sich sehr gut eingelebt, darf bei uns einfach nur so sein wie sie ist, nämlich sehr misstrauisch und auch sehr eigensinnig bis kratzbürstig und extrem selbstbewußt. Das Haarkleid ist ihr größtes Problem aber da gehen wir dann gemeinsam durch. Ich mit dicken Handschuhen, SIE mit ihren Zähnen und Krallen und einem extremen Kämpfergeist... Nach dem Motto, das stärkste Gift steckt in der kleinsten Flasche. Ich musste auch schon nach einem Biss im Krankenhaus versorgt werden, denn ich hatte keine Tetanusimpfung und bekam Antibiotika. Mit den restlichen Katzen im Haushalt kommt die kleine Kämpferin auch klar, zeigt allen wie weit sie gehen dürfen. Am besten ist aber immer ihr arroganter Blick wenn sie von allem genug hat.  Cherry war auch schon zum Impfen und Checken beim Tierarzt, das hat auch geklappt. Der Tierarzt meinte das Cherry eigentlich ängstlich und sehr unsicher ist und deswegen so reagiert. Cherry kommt auch zu mir und meinem Mann ins Bett, legt sich auf uns, beschnuppert uns oder pfötelt auch ganz arg sodass man gar nicht glauben kann, dass es Cherry die etwas andere Perserkatze ist. Anbei sende ich noch Bilder von Cherry. Vielen Dank für Ihr damaliges Vertrauen und alles Gute dem Team und den Tieren und deren Vermittlung. LG

LUCY

Liebes Tierheim-Team,

heute sind es nun genau 4 Jahre, dass wir unsere Katze Lucy bei euch abholen durften, darum kommt hier ein kleiner Gruß von ihr.

Lucy geht es sehr gut – sie ist eine leidenschaftliche Freigängerin und bringt immer jede Menge Beute von ihren Streifzügen ganz stolz nach Hause mit.

Seit zwei Jahren lebt auch Kater Findus – vom Tierheim Sinsheim – mit bei uns. Nach anfänglichen Schwierigkeiten haben sich die beiden gut aneinander gewöhnt. Allerdings lässt Lucy immer alle wissen wer hier die Chef-Katze ist.

Wir wünschen euch allen eine gute Zeit  und schicken im Anhang noch ein paar Bilder mit.

Herzliche Grüße aus Angelbachtal

FLÖCKCHEN

Liebes Team vom Tierheim Heidelberg,

Nun ist Flöckchen schon fast 4 Monate bei uns und es wird Zeit für ein Lebenszeichen!

Anfangs war sie noch sehr scheu und ängstlich, aber inzwischen lässt sie sich auch von für sie fremden Menschen anfassen. Sie schnurrt viel und spielt sehr gerne. Täglich will sie mehrfach gebürstet werden: sie stellt sich dann immer ins Treppenhaus und ruft uns laut! Sehr putzig! Außerdem hat sie schon viele Schlafplätze erobert.

WENDY

Liebes Tierheim, Wendy geht es sehr gut und wir sind jeden Tag aufs Neue überglücklich mit ihr. 


 TYSON "ohne Worte"

NEKO

hier nun endlich auch mal ein Gruß aus Nekos neuem Zuhause

PARIS

Hallo liebes Tierheim-Team, ich wollte nach 2 Jahren, in denen ich nun schon das Privileg habe, mit dem Kater Paris zusammen zu wohnen, ein kleines Lebenszeichen von ihm schicken. Er ist einfach so toll und auch wenn ich jetzt eine crazy Cat Lady bin, bin ich sehr dankbar, dass er mich damals ausgesucht hat. Vielen Dank auch an euch, dass ihr euch zuvor um ihn gekümmert habt! Viele Grüße Petra

EDDIE

Hallo,

hier ist ein Foto von Eddie (hellbraun), der in einem Emer vor der Tierheimtür ausgesetzt wurde und seit August bei uns und seinem Kumpel Guinness wohnt.

LEANDER UND LELIA

 FELI Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Tierheims Heidelberg, 
'Tiffy' jetzt 'Felice' (Feli) genannt, schickt liebe Grüße aus Ihrem neuen Zuhause. Anfangs war sie sehr ängstlich und verkroch sich entweder unter Schränken oder versteckte sich oben auf einem Balken an der Decke. Von Anfang an war jedoch zu merken, dass sie sehr verschmust ist. Jedes Mal, wenn ich sie angesprochen habe, kam sie aus ihrem Versteck zum Schmusen. Mittlerweile hat die Kleine die ganze Wohnung unsicher gemacht und relaxt am Lielsten auf ihrem Kissen über der Heizung am Fenster im Wohnzimmer.
Hier noch ein Lob an euch: einfach Klasse, wie nett und zuvorkommend ihr zu den Interessenten eines Tieres seid! Ich habe mich von Anfang an wohl und auch gut beraten bei euch gefühlt!   Vielen lieben Dank, dass ich der Kleinen ein neues Zuhause geben durfte! 
 Ganz liebe Grüße, Feli 

PABLO Liebes Tierheim Heidelberg, hier kommen ganz liebe Grüße von Pablo, der jetzt Wuschel heißt :) Seit heute sitzt er friedlich zusammen mit seiner neuen Freundin Hinki, nachdem das erste Kennenlernen doch etwas ruppig war! Die beiden genießen die Sonne im Garten und Wuschel läßt sich sooo toll streichen und liebt es gebürstet zu werden! Zugenommen hat er auch schon ein bisschen und wir sind superglücklich, dass er bei uns eingezogen ist! In ein paar Tagen lassen wir ihn zum zweiten Mal impfen, dann können die beiden das große Aussengehege beziehen! Wir bedanken uns für die Vermittlung und wünschen Ihnen alles Gute für die tolle Arbeit, die Sie jeden Tag leisten!
Herzliche Grüße 
Familie Nöth

MOMO

Hallo, Frau Mämecke und ich haben letzte Woche Momo geholt, das war eine gute Entscheidung! Er hat sich sehr souverän die Wohnung erobert, geht gerne in das kleine Gärtchen. Den einzigen Blödsinn, den er macht ist Pflanzen zerfetzen, aber das wird auch schon besser. Sein Lieblingsplatz ist auf dem Schoß, er ist so verschmust! Und seinen Heizungsplatz mag er auch gerne. Frau Mämecke ist sehr glücklich mit ihm, und er macht auch einen zufriedenen Eindruck. Wir freuen uns sehr, dass er sich offenbar wohlfühlt und wir ihm ein Zuhause geben können! Herzliche Grüße, von Frau Mämecke, Momo und mir.

MALIBU

Hallo Zusammen, wollte nur kurz Rückmeldung geben, das sich Sheila gut bei uns eingelebt hat. Sie heißt jetzt Malibu und versteht sich blendend mit Kater Osborne (ehemals Toto). Ich glaube sie ist etwas verliebt :) Sie hat ca. 2,5h Wochen gebraucht bis sie sich anfassen lies, inzwischen kommt sie jeden Abend ins Wohnzimmer und fordert ihre Streicheleinheiten. Ihre Schreckhaftigkeit wird sich sicher auch noch legen. Sie frisst ordentlich... Mehr wie unser Kater!?  Liebe Grüße von Familie B. Daniel, Ines, Osborne und Mali-Maus